Während eines Online-Studiums für Grafik-Design habe ich das Fotografieren verstärkt für mich entdeckt und seitdem ist es ein fester Lebensbestandteil, denn es kommt meiner Ungeduld maximal entgegen.


Zudem kann ich die Fotografie mit einer weiteren Lieblingsbeschäftigung optimal kombinieren: dem Erkunden der Umgebung und der Beobachtung von Tieren.

Die Tiere mit der Kamera einzufangen und ihnen gleichzeitig ihre Freiheit zu lassen macht mir dabei am meisten Spaß. Dabei gehe ich natürlich mit der gebotenen Vorsicht vor, um sie nicht zu stören und fotografiere alle Tiere grundsätzlich ohne Blitz.

Einige Berufsjahre als Grafikerin sowie die Beteiligung an eigenwilligen Foto-Communities haben meinen Blick im Laufe der Zeit immer weiter verändert.
Die Entwicklung meiner eigenen Bildsprache ist aber auch jetzt noch lange nicht abgeschlossen sondern geht fortwährend weiter.   

 

 

© Dorit Köpke